logo-fidia-pharma

 

WELTWEITER PIONIER IN ­FORSCHUNG UND -ENTWICKLUNG VON HYALURONSÄURE

tropfenlogo

– FIDIA PHARMA –

DER SPEZIALIST FÜR HYALURONSÄURE

Die Fidia Pharma GmbH ist eine 100 prozentige Tochtergesellschaft des international führenden Spezialisten in Forschung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Hyaluronsäure-Präparaten für die medizinische Anwendung – der italienischen FIDIA Farmaceutici S.p.A. mit Sitz in Abano Terme, Italien. Dank Pioniergeist und langjähriger Grundlagenforschung in eigenen Forschungslaboren hält das 1946 gegründete Unternehmen heute über 900 Patente und vertreibt in über 100 Ländern weltweit innovative Lösungen für die Arthrosetherapie, Wundheilung, Augenheilkunde und ästhetische Dermatologie. Seit Anfang 2014 ist Fidia Pharma GmbH auf dem deutschen Markt vertreten. In Deutschland konzentriert sie sich zunächst auf die Bereiche Orthopädie und moderne Wundversorgung.

laboratories

Hyaluronsäure

IN DER ARTHROSETHERAPIE

  • Hyaluronsäure ist ein langkettiges, lineares Polysaccharid und stellt einen wichtigen Bestandteil des Bindegewebes dar – sie kommt also natürlicherweise im Körper vor.
  • Je länger die Kette von Hyaluronsäuremolekülen ist, um so größer ist das Molekül und umso größer ist das Molekulargewicht.
  • Insbesondere ist Hyaluronsäure enthalten
    • im Glaskörper des menschlichen Auges,
    • der Nabelschnur,
    • im Gallertkern der Bandscheiben
    • sowie in der Gelenkflüssigkeit.
  • Im Laufe des Lebens wird durch den Alterungsprozess die körpereigene Hyaluronsäure nach und nach abgebaut.
  • Haupteigenschaft der Hyaluronsäure ist die Speicherung von Wasser, denn sie kann pro Gramm bis zu sechs Liter aufnehmen. Dadurch werden an Hyaluronsäure gebundene Moleküle äußerst druckbeständig und können große Lasten aushalten (z.B. in der Bandscheibe).
  • Gleichzeitig wirkt Hyaluronsäure als Schmiermittel bei Gelenkbewegungen. Je nach Belastung verändert sich die Struktur der Hyaluronsäure und passt sich an; mal mehr, mal weniger zähflüssig/viskös.
  • Im Laufe des Lebens wird durch den Alterungsprozess die körpereigene Hyaluronsäure nach und nach abgebaut.
  • Daher wird in vielen Gebieten Hyaluronsäure von außen hinzugeführt, wie z.B. in der Orthopädie, der Wundversorgung, ästhetischen Medizin, Augenheilkunde und kosmetischen Produkten.
  • In der Medizin wird das Natriumsalz der Hyaluronsäure verwendet.
  • Hyaluronsäure wird in der Arthrosetherapie in geschädigte Gelenke gespritzt, um das Gelenk zu schmieren und als „Stoßdämpfer“ zu fungieren (sogenannte Viskosupplementation).
  • Produkte mit einem Molekulargewicht von 500 – 730kDa haben darüber hinaus in Studien auch regenerierende Effekte am Knorpel nachweisen können (sogenannte Viskoinduktion).
  • Die verfügbaren Hyaluronsäuren unterscheiden sich in der Anzahl der notwendigen Injektionen: von 1 bis zu 5 Injektionen.
  • Das Produkt wird individuell nach den gewünschten Therapiezielen vom behandelnden Arzt ausgewählt.
  • Hyaluronsäureinjektionen zur Arthrosebehandlung sind vom Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen ausgenommen und werden daher vom Patienten selbst bezahlt (Individuelle Gesundheitsleistung, kurz: IGeL-Leistung)

logo-hymovis-R

DIE INNOVATION IN DER HYALURONSÄURE-THERAPIE

hymovis-caracteristcs-2

Hymovis gilt als Innovation in der Therapie der intraartikulären Injektion von Hyaluronsäure. Die neueste Generation der Hyaluronsäuren vereint die Vorteile von nieder- und hochmolekularen Hyaluronsäuren in einem Produkt.

 

Für Hymovis wurde ein neues Molekül entwickelt, welches alle Anforderungen an
ein Hochleistungshyaluron erfüllt: eine rasche Wirkung gegen Schmerzen, eine ausgezeichnete Stoßdämpfung und hohe Belastbarkeit, optimale biologische Aktivität, langanhaltende Verweildauer im Gelenk und sehr gute Verträglichkeit (siehe Tabelle).

 

Das patentierte Molekül von Hymovis mit flexibler 3D-Struktur und Formgedächtnis verhält sich auch unter dauerhafter Belastung elastisch und bleibt stabil. Häufigkeit und Abstände der Hymovis-Injektionstherapie hängen vom jeweiligen Gelenk, dem Arthrosestadium und den individuellen Beschwerden ab.

Quellen zu genannten Textstellen:

Benazzo F, Lovato M. OsteoArtrosi.eu 2013; 3: 8–12 
Finelli I et al. Biorheology 2011; 48: 263–275
Finelli I et al. Macromol Biosci 2009; 9: 646-653
Pavelka K et al. Osteoarthritis Cartilage 2010, vol.18 n.2 Suppl.
Fidia. Data on file

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

3D MO.RE. Technology

HIGH IMPACT: HYMOVIS

produkte

Starke Leistung, weniger Schmerzen1

Einzigartiges Hyaluronsäure-Molekül2

Hohe Belastbarkeit durch 3D MO.RE. Technology2

Bei Überlastung des Gelenks2

tennisplayer-color

Kontakt

Senden Sie uns eine Nachricht

Kontaktdaten

Adresse:
Fidia Pharma GmbH
Opladener Straße 149
40789 Monheim

Telefon:
02173 – 8954 – 0

Fax:
02173 – 8954 – 100

24 h – Erreichbarkeit bei Notfällen im Zusammenhang mit Fidia-Produkten:
02173 – 8954 – 222

Gebrauchsinformation (PDF)
Weitere Produkte aus dem Hause Fidia:
Hyalart
Hyalart D
Hyalubrix
HyalOne
HYALO4 Start
HYALO4 Skin
HYALO4 Regen
HYALO4 Control

„Hymovis“, „Hyalart“, „Hyalubrix“, „HyalOne“ sowie „3D MO.RE Technology“ sind eingetragene Marken der Fidia Farmaceutici S.p.A. und ggf. nicht gesondert gekennzeichnet. Aus dem Fehlen der Kennzeichnung kann nicht geschlossen werden, dass es sich bei einem Produkt, einem Begriff oder einem Bild nicht um eine eingetragene Marke handelt.